3. Kinder-Hallensportfest am Karnevalssamstag

Auch das dritte Werdener Hallensportfest der Leichtathleten des Werdener Turnerbundes im
Löwental war am Karnevalssamstag wieder sehr gut besucht.
Aus acht Vereinen gingen 139 Kinder in 16 Teams an den Start.
Zuerst waren die U 8 Kinder an der Reihe. Es galt vier Disziplinen zu absolvieren:
30 m Sprint – Hindernissprintstaffel – Zielweitsprung – Medizinballwurf
Die kleinen Athleten wurden tatkräftig vom Publikum auf der Tribüne unterstützt.
Romy Zumdick war über die 30 m das schnellste Kind.
In der Endabrechnung (Teamwertung über alle Disziplinen) hatte die MTG Horst die Nase vorn.
Auf den weiteren Plätzen folgten: Startgemeinschaft Tusem Essen/LT Stoppenberg, Werdener Turnerbund Team 2 TLV Germania
Überruhr und das erste Team vom WTB.
Die MTG hat es damit geschafft, alle bisherigen Veranstaltungen 2015 / 2016 / 2017 zu gewinnen.
Nach der Siegerehrung ging es für alle Teams auf die Ehrenrunde.
Da inzwischen auch die elf Teams der Klasse U 10 (incl. Anhang) eingetroffen waren, saßen auf der

Volle Tribüne 1

Tribüne ca. 500 Fans, die die Kleinen frenetisch bejubelten. Da bleibt man nicht stehen und die
Kinder hängten eine Runde nach der anderen an.
Nun müssten die elf Teams der Klasse U 10 ran.
30 m Sprint, Hindernissprintstaffel, Weitsprungstaffel, Medizinballwurf, Hoch/Weitsprung
Auf der gesamten Hallenfläche wurde nun gerannt, geworfen und gesprungen.
In den Sprintdisziplinen waren die Werdener besonders gut. Mit 82 Punkten in der
Hindernissprintstaffel belegten sie den zweiten Platz hinter Duisburg (83 Punkte).
Im 30 m – Sprint waren die Werdener hinter Solingen und Duisburg das beste Essener Team.
Benjamin Hagen war der zweitschnellste Läufer der 97 Teilnehmer. Knapp dahinter lag auch Lotte Spieker und Ole Reuter.
Beim Sprung und Wurf lief es nicht ganz so gut.
In der Endabrechnung aller Wettbewerbe siegte der Solinger LC mit zwei Punkten Vorsprung vor dem
Titelverteidiger Eintracht Duisburg 8 : 10 Pk

U 8 Startposition Rückenlage - keine Meditation

t.). Somit gab es bei den drei letzten Veranstaltungen drei
verschiedene Sieger (2015 – LT Stoppenberg). Mal sehen, wir 2018 die Nase vorne hat.
Auf den Plätzen drei bis fünf folgten Tusem Essen (18 P.), TLV Germania Überruhr (19 P.) und der
WTB ( 21 P.) vor dem WTB 2.
Nun wurde schnell für das Mattenrutschen umgebaut. Nach vier Vorläufen (besser gesagt Vorrutschen) und zwei Halbfinals standen mit dem Solinger LC und dem Tusem die Finallisten fest.
Im Finale zeigte sich, dass sich beide Teams auf diesen Wettbewerb intensiv vorbereitet hatten.
Von Anfang bis zum Ende war es knapp. Am Ende hatten die Solinger die Mattenspitze um ca. 20 cm
vor.
Bei der Ehrenrunde nach der Siegerehrung führte zunächst ein Betreuer die lange Kinderschlange an
Mit Urkunden und Teilnehmerpreisen in der Hand legten die Aktiven nun richtig los. Schnell wurde der Betreuer überholt. Von einer Schlange war auch nichts mehr zu sehen.
Unter dem tosenden Beifall der Fans wurde immer wieder Gas gegeben. Am Ende hatte man den

Helferteam 1

Eindruck, dass die Ehrenrunden die Kinder mehr geschafft haben als andere Disziplinen.

Ein dickes DANKESCHÖN an alle Helfer ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre!
Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wollen Karnevalssamstag 2018 wiederkommen.
Da wird es dann allerdings eine kleine Änderung geben.
Die Veranstaltung ist dann für die Klassen U 10 und U 12.
Dann erwarten die WTB-Leichtathleten ca. 25 Teams.

Eregbnisse: Ergebnisse Kinder-Hallensportfest

(c) Fotos: privat

  • Kontakt

    Werdener Turnerbund v. 1886 e.V.
    Körholzstr. 2
    45239 Essen

    info@werdener-turnerbund.de
    0201 49 44 48
    0201 86 08 932
    http://www.werdener-turnerbund.de
  • Information

    • dienstags und mittwochs
    • 09.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr
    • donnerstags
    • 15.00-18.00 Uhr